GRATIS PROBE: Sie erhalten ein exklusives Muster im Wert von 30€ bei einem Bestellwert über 100€

KOSTENLOSER VERSAND: Deutschland / ab 100€ Europa / ab 150€ USA

KOSTENLOSER VERSAND: Deutschland / Bestellungen ab 100€ innerhalb Europa / Bestellung ab 150€ USA

Ihr Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Sunscreen: Why it is so essential to protect our skin from UV Rays

Sonnencreme: Warum es so wichtig ist, unsere Haut zu schützen (2022)

Sonnenschutz ist nicht nur eine Vorsichtsmaßnahme, sondern ein lebenswichtiger Schutz gegen den Ansturm der schädlichen UV-Strahlen. Stellen Sie sich vor: Jede Minute in der Sonne setzt Ihre Haut einem um 5 % erhöhten Risiko vorzeitiger Hautalterung und einer um 1 % erhöhten Wahrscheinlichkeit von Hautkrebs aus. Die Verlockung einer goldenen Bräune verblasst angesichts der nackten Realität - die Sonnenstrahlen können der Gesundheit Ihrer Haut schaden. Aber halt, hier ist das Allheilmittel: Sonnencreme. Es ist nicht nur eine Lotion, sondern Ihr Schutzschild gegen die unerbittlichen Angriffe der Sonne.

In diesem Blog erfahren Sie mehr über die Vorteile von Sonnencreme, die verschiedenen Arten von Sonnencreme und deren effektive Anwendung.

1. Vorteile von Sonnencreme

Der Hauptvorteil von Sonnenschutz ist der Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne. Es gibt zwei Arten von UV-Strahlen, die die Haut schädigen können: UVA und UVB. UVA-Strahlen können tiefer in die Haut eindringen und vorzeitige Alterung verursachen, während UVB-Strahlen Sonnenbrand und andere Hautschäden verursachen können. Beide Arten von Strahlen erhöhen das Risiko von Hautkrebs.

1.1. Wofür steht SPF?

SPF steht für "Sun Protection Factor" (Sonnen­schutzfaktor). Dies ist ein Maß dafür, wie effektiv ein Sonnenschutzmittel ist, Ihre Haut vor den schädlichen ultravioletten (UV) Strahlen der Sonne zu schützen, insbesondere den UVB-Strahlen. Die SPF-Nummer gibt an, welchen Schutz das Sonnenschutzmittel bietet. Zum Beispiel filtert ein Sonnenschutzmittel mit SPF 30 etwa 97 % der UVB-Strahlen aus, während ein Sonnenschutzmittel mit SPF 50 etwa 98 % der UVB-Strahlen filtert, wenn es korrekt aufgetragen wird.

Es ist wichtig, ein Sonnenschutzmittel mit einem geeigneten SPF-Level zu verwenden, um Ihre Haut vor Sonnenbrand und langfristigen Schäden zu schützen. Experten empfehlen die Verwendung eines Sonnenschutzmittels mit einem SPF von mindestens 30, und es ist am besten, alle zwei Stunden oder nach dem Schwimmen oder Schwitzen erneut aufzutragen.

1.2. Was passiert, wenn ich keine Sonnencreme verwende?

Wenn Sie keinen Sonnenschutz verwenden und Ihre Haut der Sonne aussetzen, können mehrere Dinge passieren:

  1. Sonnenbrand: Die unmittelbare Folge des Nicht-Verwendens von Sonnenschutz ist Sonnenbrand. Sonnenbrand tritt auf, wenn Ihre Haut durch die ultraviolette (UV) Strahlung der Sonne geschädigt wird. Er kann Rötungen, Schmerzen und Hautabschälungen verursachen und das Risiko von Hautkrebs erhöhen.

  2. Hautschäden: Lang anhaltende Sonnenexposition ohne Sonnenschutz kann zu langfristigen Hautschäden führen, wie vorzeitiger Hautalterung. UV-Strahlung kann das Kollagen und die Elastinfasern Ihrer Haut abbauen, was zu Falten, feinen Linien und Erschlaffung führt.

  3. Hautkrebs: Übermäßige UV-Strahlen-Exposition ist eine führende Ursache von Hautkrebs. Ohne Sonnenschutz steigt Ihr Risiko, Hautkrebs zu entwickeln, einschließlich Melanom, der gefährlichsten Form von Hautkrebs, erheblich an.

  4. Hyperpigmentierung: Sonnenexposition kann zur Bildung von dunklen Flecken, Sommersprossen und ungleichmäßigem Hautton führen, einer Erkrankung, die als Hyperpigmentierung bekannt ist.

  5. Geschwächtes Immunsystem: Übermäßige Sonnenexposition kann die Immunabwehr Ihrer Haut schwächen, was sie anfälliger für Infektionen und andere Hautprobleme macht.

  6. Schmerzen und Unwohlsein: Abgesehen von den langfristigen Auswirkungen kann das Nicht-Verwenden von Sonnenschutzmittel zu unmittelbarem Unwohlsein führen, darunter Rötungen, Juckreiz und Schmerzen.

2. Arten von Sonnencreme

Es gibt zwei Hauptarten von Sonnencreme: chemische und physikalische. Chemische Sonnenschutzmittel funktionieren, indem sie UV-Strahlen absorbieren, während physikalische Sonnenschutzmittel sie reflektieren.

Chemische Sonnencremes sind in der Regel leicht und einfach aufzutragen, was sie zu einer beliebten Wahl für den täglichen Gebrauch macht. Sie enthalten Chemikalien wie Oxybenzon, Avobenzon und Octinoxat, die UV-Strahlen absorbieren und sie in Wärme umwandeln, die dann von der Haut abgegeben wird. Chemische Sonnenschutzmittel können einen Breitbandschutz gegen UVA- und UVB-Strahlen bieten.

Physikalische Sonnencremes hingegen bilden eine physikalische Barriere auf der Haut, die UV-Strahlen reflektiert. Sie enthalten Inhaltsstoffe wie Zinkoxid und Titandioxid, natürliche Mineralien, die sich auf die Hautoberfläche setzen. Physikalische Sonnenschutzmittel sind eine gute Wahl für Menschen mit empfindlicher Haut, da sie weniger wahrscheinlich zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen.

3. Wie benutzt man Sonnenschutz?

Um das Beste aus Ihrer Sonnencreme herauszuholen, ist es wichtig, dass Sie sie richtig anwenden. Hier sind einige Tipps zur effektiven Verwendung von Sonnencremes:

  • Wählen Sie den richtigen Lichtschutzfaktor (SPF): Achten Sie auf ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 und höher, wenn Sie vorhaben, längere Zeit in der Sonne zu verbringen.
  • Tragen Sie genug auf: Es ist wichtig, dass Sie genug Sonnencreme auftragen, um eine vollständige Abdeckung zu erreichen. Verwenden Sie etwa einen viertel Liter (ein Schnapsglas voll) für Ihren gesamten Körper. Achten Sie darauf, dass Sie alle exponierten Stellen eincremen, einschließlich Gesicht, Hals, Ohren und Hände.
  • Regelmäßig nachcremen: der Schutz der Sonnencreme kann mit der Zeit nachlassen, besonders wenn Sie schwimmen oder schwitzen. Cremen Sie sich alle zwei Stunden neu ein, oder öfter, wenn Sie im Wasser sind.
  • Tägliche Anwendung: UV-Strahlen können auch an bewölkten oder bedeckten Tagen Schäden verursachen, daher ist es wichtig, dass Sie jeden Tag Sonnencreme verwenden, auch im Winter.
  • Wählen Sie den richtigen Typ: Wenn Sie empfindliche Haut haben, ist ein physikalisches Sonnenschutzmittel vielleicht die bessere Wahl. Wenn Sie eine leichte, einfach aufzutragende Formel bevorzugen, ist eine chemische Sonnencreme vielleicht besser geeignet.

Zusammenfassend ist Sonnencreme ein wesentlicher Bestandteil zum Schutz Ihrer Haut vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne. Durch die Auswahl der richtigen Sonnencreme und die korrekte Anwendung können Sie dazu beitragen, Schäden durch Sonneneinstrahlung, vorzeitige Hautalterung und sogar Hautkrebs zu verhindern. Also vergessen Sie beim nächsten Ausflug in die Sonne nicht, etwas Sonnencreme aufzutragen und die Natur sicher zu genießen.

Wenn Sie jedoch einen Sonnenbrand bekommen oder Sie Ihre Haut nach einem Tag in der Sonne mit Feuchtigkeit versorgen möchten, empfehlen wir Ihnen unser Hydration Körpergel, welches die Haut hervorragend kühlt und bei Rötungen, Schwellungen und Schmerzen hilft!

JETZT KAUFEN

Entdecken Sie die erfrischende Feuchtigkeit, nach der sich Ihre Haut sehnt. Kaufen Sie unser Hydration Körpergel und genießen Sie den Glanz nach dem Sonnenbad!

Hydration Körpergel

Nach einem sonnenverwöhnten Tag können Sie sich in der beruhigenden Wirkung unseres Hydration Körpergels wiegen. Dieses revitalisierende Elixier ist Ihr perfekter Begleiter nach dem Sonnenbad. Es wurde von Experten entwickelt, um Rötungen zu lindern, Schwellungen zu reduzieren und Beschwerden zu reduzieren. Ganz gleich, ob Sie mit einem Sonnenbrand zu kämpfen haben oder einfach nur nach einem Ausflug ins Freie Feuchtigkeit tanken möchten, unser Hydration Körpergel ist die ultimative Lösung.

x